Schlagwort: Business

da möchte ich nie wieder hin

schon vor 20 Jahren war es mir auf dieser Messe zu laut, als Bill Bruford aufspielte, aber inzwischen?

Beschallungskunst

"Musikmesse" ist ein irreführender Name für das, was auf dem Frankfurter Messegelände derzeit zu erleben ist. Es ist eine Beschallungsmesse. Musik als Inbegriff kulturell bedeutsamer, intellektuell und emotional aufgeladener, wohl geordneter Geräusche ist nicht der eigentliche Gegenstand dieser Messe. Die Musik ist eine Voraussetzung für das kommerzielle Geschehen, sie ist das Material, das hier bearbeitet wird. Das Anliegen der Messe ist die Verbreitung, nicht die Produktion dieses Materials.

Für den, der sich in dieser Umgebung einen Tag lang aufhält, findet eine Rückverwandlung statt: Musik verliert ihre Ordnung und ihre Botschaft. Sie wird, über den Umweg des kontingenten, aufdringlich unausweichlichen Lärms, zu dem sie sich in den Hallen zusammenzieht, wieder zum lästigen Geräusch und verwandelt sich zwischen den Ohren dauerbeschallter Zwangshörer in Kopfschmerz. Und kein Stand auf der Musikmesse teilt Aspirin aus.

berichtet die Frankfurter Rundschau über die Musikmesse Frankfurt.

Die Firma Amplifon listet die Ursachen für Schwerhörigkeit auf:

Lärm:
Starker Lärm ist eine der Hauptursachen für das Entstehen von Hörproblemen. Der Lärm im alltäglichen Leben ist nicht nur ärgerlich, sondern auch schädlich und das nicht nur für das Gehör. Er kann auch Bluthochdruck, Herzrasen, Darmprobleme, Sodbrennen, Muskelverspannungen und vieles mehr verursachen.

Ebenso klärt sie über die Symptome der Schwerhörigkeit auf wie auch über die verschiedenen Arten der Schwerhörigkeit.

Die Firma ist so aggressiv markteinnehmend, daß sie vergißt, ihre Produkte auf ihrer Webseite detailliert vorzustellen

die sprechende Tüte

da bekomme ich Verfolgungswahn:

Die sprechende TüteMVB, der Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, wirbt für die sprechende Tüte:
Format 32 x 26 x 7 cm, aus 250 g/qm starkem Karton, drucklackiert, mit Kordelgriff.

Beim Öffnen der Tüte ertönt täuschend echt die Stimme von Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki.

Und sei es des Grauens noch nicht genug, kann man sich die Stimme online auch anhören, aber den Link erspare ich mir hier, den können Sie auf der Seite selbst suchen.

absurd

ich suche im WWW nach Literatur über Lärm
und es blendet sich ein Banner ein:

Gratis: Klingeltöne und Logos für Ihr Handy

ebenso absurd ist, daß es anscheinend ein Marktlücke gibt:
Klingeltöne für Handys…
da streiten sich die Verwertungsgesellschaften um die richtige Abgeltung
da listen die Internet-Zeitungen reihenweise Links auf, wo man solche Töne erhält
da werden Downloadzeiten und Kosten warentestmäßig verglichen, um dem jungen (es geht ja wohl um die jungen) Konsumenten zu rüsten und umfassend zu informieren…

ja haben die nur Heu im Hirn?????

in welcher Welt leben wir denn?