Einschaltverweigerung

Gegen den alltäglichen LärmterrorDas Akustische Manifest!!!!!

24.01.2010: Ich bin Konsument, will aber trotzdem nicht…

Der Konsument will Musik kaufen und hören, wo immer er ist.

So zitiert die FAZ einen Vodaphone-Manager, der   die Warteschleifen-Beschallung rechtfertigt. Der Artikel endet:

Solcherart überversorgt und orientierungslos, taucht der zum besinnungslosen Konsumenten herabgewürdigte Musikhörer ein ins grenzenlose Reich der Klänge.

Ich kann mir nicht helfen, diese Artikel nennen einen erschreckenden Fakt nach dem Andern, aber sie nennen das Kind nicht beim Namen:

daß es ungesund ist, daß es respektlos ist, daß es manipuliert und daß es einfach eine Riesen-Scheiße ist!

Der Artikel ist lesenswert, aber eben konsequenzlos.

Quelle: http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~EB236ADDA9E4F4467B453F75A29B34351~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_aktuell vom 24.01.2010

  • Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:
    Cornelie Müller-Gödecke
    Chausseestrasse 13
    17506 Gribow

    Kontakt:
    Telefon: 004938355689398
    E-Mail: cmg@einschaltverweigerung.de